Arbeitsmarktzahlen für Juni liegen vor – Weiterhin freie Ausbildungsplätze vorhanden!

Steinbach: „Sommerferien für die Ausbildungsplatzsuche nutzen!“

Arbeitsmarktzahlen für Juni liegen vor – Weiterhin freie Ausbildungsplätze vorhanden!

 

Potsdam, 30. Juni 2022. „Die Auszubildenden von heute sind die Fachkräfte von morgen. Das wissen die Unternehmen in Brandenburg und bieten viele attraktive Ausbildungsplätze an. Unsere Jugendlichen haben beste Voraussetzungen, um mit einer dualen Berufsausbildung erfolgreich in ihre berufliche Zukunft zu starten.“ Das erklärte Arbeitsminister Jörg Steinbach anlässlich des heute von der Bundesagentur für Arbeit vorgelegten Arbeitsmarktberichts für Juni 2022. Dieser weist noch 7.616 unbesetzte betriebliche Ausbildungsstellen in Brandenburg aus.

Jugendliche, die noch keinen Ausbildungsvertrag abgeschlossen haben, sollen bei ihrer Suche nach einem geeigneten Ausbildungsplatz nicht nachlassen, so der Minister weiter. „In allen Regionen und Branchen werden Nachwuchskräfte gesucht“, appelliert er an die jungen Leute, die gerade die Schule abschließen oder vielleicht auch schon länger auf der Suche sind. Er verwies darauf, dass sowohl die Bundes­agentur für Arbeit als auch die zuständigen Kammern bei der Ausbildungsplatzsuche helfen. Jugendliche und ihre Eltern sollen diese Möglichkeit nutzen.

Vom 11. bis 15. Juli tourt wieder der rote „Brandenburg will Dich“-Bulli mit einem umfassenden Beratungs- und Informationsangebot durchs Land. Die Bustour findet im Rahmen der Ausbildungskampagne „Brandenburg will Dich! Hier hat Ausbildung Zukunft.“ des Brandenburgischen Ausbildungskonsenses statt. Die Tour sowie alle wichtigen Informationen sind auf dem digitalen Flyer (anbei) oder unter @brandenburgwilldich auf Instagram und Facebook zu finden.

Steinbach wendet sich zudem an die Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klassen, die Sommerferien für ihre Berufsorientierung zu nutzen und im Rahmen von Praktika betriebliche Erfahrungen zu sammeln: „Probiert euch aus, schaut, wo eure Talente liegen und lasst euch für die berufliche Zukunft in unserem Land begeistern. Getreu dem Motto unserer Ausbildungskampagne kann ich jedem Jugendlichen ganz klar sagen: Brandenburg will Dich!“

 

Aus dem Arbeitsmarktbericht:

Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit waren im Juni 2022 in Brandenburg 72.016 Menschen arbeitslos, davon 31.903 Frauen (44,3 Prozent) und 40.113 Männer (55,7 Prozent). Das sind 5.569 Personen weniger als im Juni 2021 und 2.697 mehr als im Mai 2022.

Die Arbeitslosenquote lag im Juni 2022 bei 5,4 und damit 0,4 Prozentpunkte unter der Quote des Juni 2021.

Seit Beginn des Berufsberatungsjahres im Oktober vorigen Jahres meldeten sich in Brandenburg 10.829 Bewerberinnen und Bewerber für Ausbildungsstellen, das waren 2,8 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Zugleich gab es 13.610 gemeldete Ausbildungsstellen, das entspricht einem Plus von 4,8 Prozent. Ende Juni waren 5.053 Bewerberinnen und Bewerber noch unversorgt und 7.616 Ausbildungsstellen noch unbesetzt.

%d Bloggern gefällt das: