ARD Brennpunkt: Die Hochwasserlage am Sonntag, 18. Juli 2021, um 20:15 Uhr im Ersten

München (ots)

Aus aktuellem Anlass ändert Das Erste heute Abend nach der „Tagesschau“ wieder sein Programm und sendet um 20:15 Uhr einen Brennpunkt (BR).

Die Hochwasserlage in Deutschland ist weiter dramatisch: Während im Westen die Aufräumarbeiten auf Hochtouren laufen und es immer noch keine Entwarnung an der Steinbachtalsperre gibt, spitzt sich die Lage in Teilen Bayerns und Österreichs wieder zu.

Im Südosten Bayerns haben starke Regenfälle die Pegel der Flüsse steigen lassen. Die Lage in der Nacht war teilweise dramatisch: Sturzfluten haben sich über die Straßen ergossen, Hänge sind abgerutscht, Keller vollgelaufen. Das Berchtesgadener Land hat den Katastrophenfall ausgerufen. Es gibt Tote, 130 Menschen mussten in Sicherheit gebracht werden.

Auch im benachbarten Salzburger Land in Österreich ist die Lage weiter kritisch. Eine große Gefahr geht von Murenabgängen aus. Der Brennpunkt beleuchtet die aktuelle Lage in den deutschen Katastrophengebieten und blickt nach Österreich.

Moderation: Christian Nitsche

Die nachfolgenden Sendungen verschieben sich um ca. 15 Minuten.

Die „Brennpunkt“-Sendungen im Ersten werden zusätzlich zur Live-Untertitelung auch mit einer Übersetzung in Deutsche Gebärdensprache (DGS) angeboten – im Internet als Live-Stream und über HbbTV.

%d Bloggern gefällt das: