Auch 2022 werden chorsinfonische und chormusikalische Projekte gefördert

Auch 2022 werden chorsinfonische und chormusikalische Projekte gefördert

Anträge können bis 15. Oktober 2021 eingereicht werden

Die Stärkung und der Erhalt der kulturellen Vielfalt in der Landeshauptstadt Potsdam, insbesondere im Genre Musik durch die Pflege wertvoller Chormusik, ist dem Fachbereich Kultur und Museum seit vielen Jahren ein großes Anliegen. Die Sicherung der Chortradition sowie die Stärkung der Interessen der etablierten, aber auch neuen bzw. jungen Chöre steht hierbei im Vordergrund, vor allem unter dem Aspekt, dass die Chorarbeit im Zuge der Corona-Krise nur sehr erschwert bzw. kaum möglich war.

Der Fachbereich Kultur und Museum stellt daher auch für das Jahr 2022 Fördermittel zur Durchführung traditioneller und innovativer chormusikalischer und chorsinfonischer Projekte, auch digitaler Formate, bereit. Sehr willkommen sind Projekte, die sich der Nachwuchsförderung widmen, zudem sind auch junge Chöre aufgerufen, sich an der Ausschreibung zu beteiligen, um mit ihren Ideen das chormusikalische Spektrum Potsdams zu bereichern.

Die Fördermittel werden auf schriftlichen Antrag gewährt, dieser muss eine aussagekräftige und präzise formulierte Projektbeschreibung sowie einen ausgeglichenen Kosten- und Finanzierungsplan beinhalten.

Abgabetermin der Förderanträge für das Jahr 2022 ist der 15. Oktober 2021.

Die Antragsunterlagen sind zu senden an: Landeshauptstadt Potsdam, Fachbereich Kultur und Museum, Friedrich-Ebert-Straße 79/81, 14469 Potsdam. Die verbindlichen Antragsformulare finden Sie auf www.potsdam.de

Für weitere Auskünfte und Informationen zum Förderverfahren steht Frau Diana Müller, Telefon 0331-289 3343, diana.mueller@rathaus.potsdam.de zur Verfügung.

%d Bloggern gefällt das: