Auch noch Widerstand geleistet

#Rüdersdorf b. Berlin – 

Am 15.06.2020, gegen 14:30 Uhr, wurden Polizisten in die Bergstraße gerufen. Dort war ein offensichtlich alkoholisierter Mann aufgefallen, der vor dem Eingang eines Verbrauchermarktes saß und Passanten beschimpfte. Auch ein Hausverbot, ausgesprochen durch Verantwortliche des Marktes, hielt ihn nicht von seinem Tun ab. Die Polizeibeamten nahmen sich seiner an und mussten ebenfalls heftige Gegenwehr erfahren. Nicht nur, dass der Delinquent einem Platzverweis nicht nachkam, hielt er es auch noch für angebracht, die Uniformierten zu beleidigen, zu bespucken und nach ihnen zu treten. Wie sich herausstellte, hatte man es mit einem bereits hinlänglich bekannten 46-Jährigen zu tun, der einen Atemalkoholwert von 2,47 Promille aufweisen konnte. Eine Spuckschutzmaske sorgte letztlich dafür, dass die Polizisten zumindest nicht mehr seinem Speichel ausgesetzt waren. Er kam in polizeilichen Gewahrsam, wo er den Rausch ausschlafen konnte. Gegen ihn wird jetzt wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung ermittelt.

%d Bloggern gefällt das: