Werbeanzeigen

Auf Schnitzeljagd durch die Hagemeister-Ausstellung

Auf Schnitzeljagd durch die Hagemeister-Ausstellung

Partizipative Angebote des Potsdam Museum für Kinder und Familien

Das Potsdam Museum – Forum für Kunst und Geschichte bietet auch während der vorübergehenden Schließung vielfältige virtuelle Möglichkeiten, um die Kunst Karl Hagemeisters erleben zu können. Ab sofort geht es zum Beispiel mit einer virtuellen Rallye auf dem Handy durch die Ausstellung. Dazu kann einfach die kostenlose „Actionbound“-App auf das Tablet oder Handy heruntergeladen werden, der QR-Code gescannt oder das Schlagwort Karl Hagemeister gesucht werden – schon kann die Rallye durch die Bildwelt Karl Hagemeisters beginnen.

Der in Werder an der Havel geborene Maler gehört zu den bekanntesten deutschen Impressionisten. Seine Gemälde entstanden vor allem in der märkischen Landschaft, aber auch an der Ostseeküste auf Rügen. Sie zeugen vor allem von seinem tiefen Naturverständnis. Mit der Actionbound-App können Kinder jeden Alters eintauchen in seine Bilder und viel Wissenswertes über den Künstler und seine Kunst erfahren. Rätselfragen und Suchbilder garantieren viel Spaß auf dieser Entdeckungsreise. Die Actionbound-App wurde von drei Schülerinnen der 12. Klasse an der Friedrich-Wilhelm-von-Steuben-Gesamtschule im Rahmen eines Langzeitpraktikums am Potsdam Museum gestaltet. Konzeption und Texte stammen von Laura Schadock, Alina Kitzrow, Jessica Fetz und Anke Stemmann, die das Projekt als Museumspädagogin des Potsdam Museums betreut hat.

Weitere partizipative Projekte wenden sich an die kleinen und großen Kunstinteressierten zu Hause. Mit Preisen aus dem Merchandising-Shop animiert das Potsdam Museum zum Mitmachen, beispielsweise mit dem Aufruf unter dem Hashtag #HagemeisterMoment, den persönlich schönsten Moment zu teilen. Das können zum Beispiel Fotos, Zeichnungen oder Kommentare sein, die an den Besuch der Ausstellung oder ein Naturerlebnis erinnern.

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: