Auffahrunfall auf Beschleunigungsspur

#Potsdam, BAB 10 zwischen AS Potsdam-Nord und AS Berlin-Spandau in Richtung Hamburg – 

Sonntag, 14.03.2021, 13:30 Uhr – 

Zu einem Unfall auf der Beschleunigungsspur der Anschlussstelle Potsdam-Nord kam es am Sonntagmittag. Nach bisherigen Erkenntnissen wollte zunächst eine 26-jährige Opelfahrerin dort auf die BAB 10 in Richtung Hamburg auffahren. Verkehrsbedingt musste sie jedoch abbremsen, da sich an einer Baustelle der Verkehr staute. Der hinter ihre fahrende 34-jährige Seatfahrer, der ebenfalls auf die Autobahn auffahren wollte, bemerkte dies offenbar zu spät und fuhr auf. Dabei wurde die Opelfahrerin leicht verletzt und erlitt einen Schock. Sie wurde zur weiteren Behandlung von Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht. Auch der Seatfahrer erlitt einen Schock. Er wurde am Unfallort von Rettungskräften untersucht. Der entstandene Sachschaden liegt etwa bei 5.000 Euro. Beide Autos wurden im Anschluss an die Unfallaufnahme durch die Polizei abgeschleppt, da sie nicht mehr fahrbereit waren.

%d Bloggern gefällt das: