Auffahrunfall im Stau

BAB 10 zwischen AS Ludwigsfelde-Ost und AS Genshagen in Richtung Frankfurt/O. – 

Dienstag, 06.07.2021, 08:14 Uhr – 

Ein Auffahrunfall am Morgen verursacht auf dem südlichen Berliner Ring erhebliche Verkehrseinschränkungen. Nach bisherigen Erkenntnissen war kurz vor dem Beginn einer Baustelle der Verkehr ins Stocken geraten. Dies bemerkte der Fahrer eines Sattelzugs offenbar zu spät. Er versuchte noch einen Aufprall auf den vor ihm fahrenden Sattelzug zu verhindern und wich nach rechts aus. Dennoch kam es zu einem seitlichen Zusammenstoß der beiden LKW. Dabei wurde der 55-jährige Fahrer schwer verletzt und war zunächst eingeklemmt. Einsatzkräfte der Feuerwehr bargen den Mann aus seinem Führerhaus, der anschließend mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht wurde. Der 57-jährige Fahrer des anderen LKW blieb unverletzt. Bei dem Ausweichmanöver riss die Ladung des unfallverursachenden LKW (Bigpacks mit Kohlestaub) linksseitig auf und wurde auf zwei Fahrspuren verteilt. Auf etwa 65.000 Euro wird der entstandene Sachschaden geschätzt.

Für die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen war die Richtungsfahrbahn vorübergehend voll gesperrt. Es kam zum Stau. Gegen 11 Uhr konnte eine Fahrspur wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Die Unfallstelle wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen an die zuständige Autobahnmeisterei übergeben, die sich nun um die Reinigungsarbeiten kümmert. Diese dauern derzeit weiter an.

%d Bloggern gefällt das: