Auffahrunfall sorgt für Stau im Feierabend

#Brandenburg an der Havel, Bauhofstraße, Kanalbrücke – 

Donnerstag, 15. Juli 2021, 16:30 Uhr – 

Ein Auffahrunfall sorgte am Donnerstagnachmittag in der Brandenburger Neustadt für Stauungen im Berufsverkehr. Der Fahrer eines Ford Van war auf einen Mitsubishi Kleinwagen aufgefahren, der wiederrum auf einem Skoda Kleinwagen geschoben wurde. Durch den Aufprall wurde die Fahrerin (18) des Mitsubishi leicht verletzt. Rettungskräfte eines zufällig vor Ort befindlichen Rettungswagen kümmerten sich kurz darauf um die Unfallbeteiligte. Jedoch war es nicht erforderlich, dass die 18-Jährige in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Die Fahrzeuge waren durch den Aufprall teilweise verkeilt und ließen sich zunächst nicht mehr von den Straßenbahnschien bewegen. Dadurch kam es zu Stauerscheinungen, weil Straßenbahnen nicht weiterfahren konnten. Teilweise schlängelte sich der Individualverkehr einseitig an der Unfallstelle vorbei. Einsatzkräfte der Feuerwehr sorgten schließlich dafür, dass die Fahrbahn nach etwa 30 Minuten wieder frei war. Der Mitsubishi war nicht weiter fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden wird wohl 10.000 Euro überschreiten. Die Polizei hat einen Verkehrsunfall aufgenommen und Ermittlungen zur Unfallursache eingeleitet.

%d Bloggern gefällt das: