Auffahrunfall unter Beteiligung eines Polizeifahrzeuges

Brandenburg an der Havel, Hohenstücken, Rosa-Luxemburg-Allee/ Upstallstraße – 

Montag, 26. Oktober 2020, 15:40 Uhr – 

Am Montagnachmittag kam es am Kreuzungsbereich der Rosa-Luxemburg-Allee und Rathenower Landstraße zu einem Auffahrunfall, durch den zwei Kinder leicht verletzt wurden. Zuvor fuhr der 40-jährige Fahrer eines VW auf der Rosa-Luxemburg-Straße an den Kreuzungsbereich mit der Absicht heran, nach rechts in die Rathenower Landstraße abzubiegen. Dabei zeigte die dortige Lichtzeichenanlage zwar ROT, jedoch zeigte der elektronische Rechtsabbiegepfeil noch auf GRÜN. Als dieser dann aber auf GELB umsprang, stoppte er sein Fahrzeug ordnungsgemäß an der Haltelinie. Ein ihm folgender Polizeibeamte bemerkte dies zu spät und fuhr mit dem Streifenwagen auf den VW auf. Dabei entstand nicht nur Sachschaden. Zwei im VW mitfahrende Kinder (5 und 12 Jahre) klagten über Kopfschmerzen, so dass sie von Rettungskräften vor Ort ambulant behandelt werden mussten. Einsatzkräfte der Autobahnpolizei haben den Verkehrsunfall aufgenommen. Der Gesamtsachschaden wurde auf über 6.000 Euro geschätzt.

%d Bloggern gefällt das: