Aufgefahren und seitlich kollidiert

BAB 24/Herzsprung – Gestern gegen 13.55 Uhr kam es auf der Bundesautobahn 24 in Fahrtrichtung Hamburg zwischen den Anschlussstellen Neuruppin und Herzsprung zu einem Verkehrsunfall. Ein 58-jähriger deutscher Fahrer eines VW Bora fuhr auf dem zweiten Fahrstreifen und fuhr auf den vor ihm fahrenden Pkw VW Golf auf. Es herrschte zu dieser Zeit sehr starker Verkehr. Nach dem Aufprall lenkte der 58-Jährige sein Fahrzeug nach rechts und kollidierte noch seitlich mit dem auf dem ersten Fahrstreifen befindlichen Pkw Mazda. Bei dem Unfall wurde die 81-jährige Beifahrerin des VW Golf (aus Stuttgart) leicht verletzt und musste zur ambulanten Behandlung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der Mazda blieb fahrbereit. Beide VW mussten abgeschleppt werden. Da bei dem VW Bora infolge der Kollision der gesamte Frontbereich beschädigt war und Betriebsflüssigkeiten ausliefen, kam die Freiwillige Feuerwehr Walsleben zum Abbinden der ausgelaufenen Betriebsflüssigkeiten zum Einsatz. Aufgrund der Rettungs-und Bergungsmaßnahmen war die Richtungsfahrbahn Hamburg für etwa 30 Minuten gesperrt. Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 10.000 Euro beziffert.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: