Aufmerksamer Bankmitarbeiter

Bad Wilsnack – Eine 68-jährige Prignitzerin erstattete gestern in dem Wittenberger Polizeirevier Anzeige, weil sie bei der Abholung ihrer Ersparnisse durch einen Mitarbeiter ihrer Bank auf einen offenbar vorliegenden Betrugsversuch aufmerksam gemacht worden war. Am Vortag gegen 16.15 Uhr erhielt sie einen betrügerischen Anruf. Am Telefon stellte sich ein bislang Unbekannter als Polizist des Landes Brandenburg vor und erklärte, dass ihr Sohn einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht hätte. Für seine Freilassung aus der Haft sollen 120.000 Euro Kaution gezahlt werden. Da die 68-Jährige angab, lediglich über 13.000 Euro zu verfügen, solle sie diese Summe von ihrem Konto abheben. Dort hinterfragte ein Bankmitarbeiter die Abholung und verhinderte somit den Betrug. Auch die Kontaktaufnahme mit dem Sohn ergab, dass dieser sich nicht im Gewahrsam der Polizei befindet.

%d Bloggern gefällt das: