Aus dem Verkehr gezogen

#Prenzlau – 

Mehrere Zeugen meldeten sich am Abend des 16.02.2021 bei der Polizei und teilten mit, dass im Stadtgebiet ein PKW Mazda unterwegs sei, der bereits mehrfach in den Gegenverkehr geriet und in Schlangenlinien fahren würde.
In Höhe Grabowstraße konnten Polizisten den Wagen tatsächlich entdeckten. Dessen Fahrer schien jedoch gar kein Interesse daran zu haben, mit den Beamten zu sprechen. Vielmehr suchte er sein Heil in der Flucht, kam aber nicht weit. Als man ihn stellte, leistete der 44-Jährige Widerstand und musste letztlich mit Handfesseln fixiert werden. Starker Alkoholgeruch ließ den Grund seines Verhaltens erahnen, doch lehnte der Delinquent einen Atemalkoholtest ab. So musste er zu einem Arzt gebracht werden. Dabei trat der Prenzlauer auch noch gegen den Streifenwagen und beschädigte das Auto. Seinen Führerschein behielten die Polizisten gleich ein. Gegen ihn wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

%d Bloggern gefällt das: