Auseinandersetzung an Gepäckschließfachanlage eskaliert

#Berlin – Mitte (ots)

 

Am Donnerstagmorgen gingen zwei junge Frauen am Berliner Hauptbahnhof gemeinschaftlich auf einen 60-Jährigen los. Die beiden Schwestern sollen heute einem Richter vorgeführt werden.

Gegen 07:15 Uhr befanden sich die beiden Frauen im Alter von 18 und 19 Jahren an der Gepäckschließfachanlage des Hauptbahnhofes, als sie in einen Streit mit einem 60-Jährigen gerieten. Im weiteren Verlauf sollen die beiden Heranwachsenden gemeinschaftlich auf den 60-Jährigen eingeschlagen haben. Dieser setzte sich zur Wehr und soll dabei mit einer Tasche voller Plastikpfandflaschen nach den Angreiferinnen geschlagen haben. Alarmierte Bundespolizisten trennten alle Beteiligten vor Ort und nahmen alle an der Auseinandersetzung Beteiligten mit in die Dienststelle.

Die Bundespolizei ermittelt aufgrund des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung sowohl gegen die beiden 18- und 19-jährigen rumänischen als auch gegen den 60-jährigen libanesischen Staatsangehörigen.

Nach Rücksprache mit der Berliner Staatsanwaltschaft überstellten die Beamten die beiden einschlägig im Zusammenhang mit Eigentumsdelikten polizeibekannten Frauen nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen an den Zentralen Polizeigewahrsam. Ein Richter entscheidet im Laufe des Tages über ihren weiteren Verbleib.

%d Bloggern gefällt das: