Auseinandersetzung in Straßenbahn

#Potsdam, Konrad-Wolf-Allee, Straßenbahnhaltestelle Hans-Albers-Straße – 

Sonntag, 08.03.2020, 18:35 Uhr – 

Am Sonntagabend fuhr eine Straßenbahn in Richtung Campus Jungfernsee. An der Haltestelle Hans-Albers-Straße fiel dem Straßenbahnfahrer ein Fahrgast auf, der seine Füße auf eine Sitzbank legte. Er forderte den Gast zunächst über den Lautsprecher auf, die Füße herunterzunehmen, was der Fahrgast jedoch nicht tat. Daraufhin begab sich der Fahrer zu der Person und forderte den Mann auf, die Bahn zu verlassen. Da er hierauf jedoch auch nicht reagierte, begab sich der Fahrer zurück in seine Kabine, um seinen Dispatcher zu informieren, als er es plötzlich mehrmals knallen hörte. Er konnte sehen, wie der bislang unbekannte Fahrgast mehrfach gegen die Scheibe trat. Im weiteren Verlauf kam es nach derzeitigen Erkenntnissen zu einem Handgemenge mehrerer Personen, bei der ein Zeuge leicht verletzt wurde. Die Personengruppe um den Unbekannten entfernte sich anschließend fußläufig in Richtung Kirchsteigfeld. Die weiteren Ermittlungen zu den genauen Abläufen führt nun die Kriminalpolizei.  Es wurden Anzeigen wegen Körperverletzung und versuchter Sachbeschädigung aufgenommen. Die Straßenbahn, die zu diesem Zeitpunkt mit etwa 20 Fahrgästen besetzt war, hatte wegen des Vorfalls eine Ausfallzeit von etwa 30 Minuten.

%d Bloggern gefällt das: