Außenminister Maas zu den Selbstmordanschlägen in Irak

Anlässlich mehrerer Selbstmordanschläge in Bagdad, bei denen bislang mindestens 32 Menschen ums Leben kamen und über 110 verletzt wurden, erklärte Außenminister Heiko Maas heute (21.01.):
„Ich verurteile die heutigen Anschläge in Bagdad in aller Schärfe und spreche den Angehörigen der Opfer sowie dem irakischen Volk mein tiefes Mitgefühl aus. Den vielen Verletzten wünsche ich baldige Genesung.
Deutschland steht als verlässlicher Partner an der Seite Iraks auf dem Weg zu nachhaltiger Stabilität und Entwicklung. Wir werden unser ziviles Engagement und unsere militärische Unterstützung im Rahmen der internationalen Anti-IS-Koalition und der NATO Mission in Irak fortführen, um gemeinsam mit Irak die Fortschritte der letzten Jahre langfristig zu sichern.
%d Bloggern gefällt das: