Außenminister Maas zur Einbestellung des belarussischen Botschafters

Zur Einbestellung des belarussischen Botschafters Denis Sidorenko erklärte Außenminister Maas heute (24.05.):
„Die bisherigen Erklärungen der belarussischen Regierung für die erzwungene Landung eines Ryanair-Flugzeuges in Minsk sind abwegig und nicht glaubwürdig. Wir brauchen Klarheit, was sich gestern wirklich an Bord und am Boden zugetragen hat. Und wir brauchen Klarheit über das Wohlergehen von Roman Protasewitsch und seiner Lebenspartnerin, die sofort freikommen müssen. Deshalb haben wir den belarussischen Botschafter für heute Abend ins Auswärtige Amt einbestellt. Staatssekretär Miguel Berger wird das Gespräch führen. Zugleich werden die Staats- und Regierungschefs der EU beim heutigen informellen Europäischen Rat über Konsequenzen beraten. Dieser Übergriff kann nicht folgenlos bleiben.
%d Bloggern gefällt das: