Auswärtiges Amt zu Raketentests durch Nordkorea

Zu Berichten über Raketentests durch Nordkorea am 14.01. und am 17.01. erklärte eine Sprecherin des Auswärtigen Amts heute (18.01.):
„Die Bundesregierung verurteilt die jüngsten Testserien ballistischer Kurzstreckenraketen durch Nordkorea ausdrücklich. Anstatt auf die wiederholten Dialogangebote der USA und Südkoreas einzugehen, verletzt Nordkorea damit erneut einschlägige Resolutionen des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen und gefährdet die internationale und regionale Sicherheit und Stabilität auf unverantwortliche Weise.
Nordkorea ist zur vollständigen, unumkehrbaren und überprüfbaren Beendigung seiner Programme zur Entwicklung von Massenvernichtungswaffen und ballistischen Raketen verpflichtet. Die Bundesregierung fordert Nordkorea nachdrücklich dazu auf, weitere Tests zu unterlassen, die Beschlüsse des Sicherheitsrats vollständig umzusetzen sowie in ernsthafte Verhandlungen über den Abbau seines Nuklear- und Raketenprogramms einzusteigen.“
%d Bloggern gefällt das: