Auswärtiges Amt zum Test einer ballistischen Rakete durch Nordkorea

Zu Berichten über den Test einer ballistischen Rakete durch Nordkorea am 11.01. sagte ein Sprecher des Auswärtigen Amts heute (12.01.):
„Die Bundesregierung verurteilt den neuerlichen Test einer ballistischen Rakete durch Nordkorea mit Nachdruck. Nordkorea verstößt mit dem zweiten Raketentest innerhalb weniger Tage erneut eklatant gegen seine Verpflichtungen aus den einschlägigen Resolutionen des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen. Damit gefährdet Nordkorea die internationale und regionale Sicherheit und Stabilität in unverantwortlicher Weise.
Die Bundesregierung fordert Nordkorea nachdrücklich dazu auf, von weiteren Provokationen abzusehen, die Beschlüsse des Sicherheitsrats vollständig umzusetzen sowie die Dialogangebote der USA und Südkoreas anzunehmen und in ernsthafte Verhandlungen über den Abbau seines Nuklear- und Raketenprogramms einzusteigen. Nordkorea bleibt zur kompletten, unumkehrbaren und überprüfbaren Beendigung seiner Programme zur Entwicklung von Massenvernichtungswaffen und ballistischen Raketen verpflichtet.“
%d Bloggern gefällt das: