Werbeanzeigen

Auswärtiges Amt zur Festsetzung von zwei Handelsschiffen im Golf

Zur Festsetzung von zwei Handelsschiffen im Golf erklärte ein Sprecher des Auswärtigen Amts heute (20.07.):
„Die Bundesregierung verurteilt die Festsetzung von zwei Handelsschiffen im Golf auf das Schärfste. Dies ist ein nicht zu rechtfertigender Eingriff in die zivile Schifffahrt, der eine ohnehin angespannte Lage gefährlich weiter verschärft. Wir fordern den Iran nachdrücklich auf, auch das zweite Schiff und seine Besatzung unverzüglich freizugeben. Eine weitere regionale Eskalation wäre sehr gefährlich. Sie würde zudem alle laufenden Bemühungen um einen Ausweg aus der derzeitigen Krise unterminieren. In dieser ernsten Lage gilt unserer Solidarität unseren britischen Partnern.“

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: