Werbeanzeigen

Auszeichnung für Energieeffizienz-Netzwerk Fläming

Auszeichnung für Energieeffizienz-Netzwerk Fläming

Neun Unternehmen für Engagement zum Klimaschutz vom Bund geehrt

Bad Belzig, 26. Februar 2020 – „Inzwischen sind wir soweit gekommen, dass wir ein gemeinsames Einsparziel für dieses Jahr von 350.000 kWh festgelegt haben. Diese Summe entspricht dem jährlichen Strombedarf von 90 3-Personen-Haushalten.“ Das sagte Netzwerkträger Tilo Schneider, Leiter des RegionalCenters Potsdam-Mittelmark der IHK Potsdam, heute zum Treffen des Energieeffizienz-Netzwerkes in Bad Belzig. Zur Erreichung der klima- und energiepolitischen Ziele müssen Wirtschaft und Politik als Partner an einem Strang ziehen, so Schneider. Für das Wirken des Netzwerkes erhielten die Teilnehmer heute eine Urkunde vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und vom Bundesumweltministerium. Darin heißt es: „Die Initiative Energieeffizienz-Netzwerke leistet einen Beitrag zur Erreichung der klima- und energiepolitischen Ziele der Bundesrepublik Deutschland.“

Das Energieeffizienz-Netzwerk ist ein Zusammenschluss mehrerer Unternehmen einer Region, die zusammenarbeiten, um ihre Energieeffizienz zu steigern. Zentrale Elemente der Netzwerke sind ein moderierter Austausch zwischen den Teilnehmern sowie die Festlegung eines gemeinsamen Einsparziels. So gewinnen die Unternehmen ein Know-how, mit dem sie ihre Energieeffizienz steigern können.

Erstmalig traf sich das Energieeffizienz-Netzwerk Fläming im November 2017 zum Auftakttreffen bei den Stadtwerken in Bad Belzig. Inzwischen gehören neun Unternehmen dem Netzwerk an. „Mit der Auszeichnung des Energieeffizienz-Netzwerkes durch Wirtschaftsminister Peter Altmaier und Umweltministerin Svenja Schultze möchten ich dafür werben, dass möglichst viele weitere Unternehmen unserem Vorbild folgen und Verantwortung beim Klimaschutz übernehmen“, sagte Schneider.

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: