Werbeanzeigen

Autobahn nach Unfall voll gesperrt

Bundesautobahn 9 Fahrtrichtung Potsdam, zwischen AS Brück und AS Beelitz – 

Donnerstag, 23.01.2020, 21:45 Uhr – 

Der 62-jährige Fahrer eines PKW Skoda fuhr am Donnerstagabend auf der linken Fahrspur der A9 hinter einem langsam fahrenden Streufahrzeug der Autobahnmeisterei. Der hinter ihm fahrende 32-jährige Fahrer eines PKW VW bemerkte dies offenbar zu spät und fuhr auf. Der Skoda prallte daraufhin zunächst gegen die Mittelleitplanke und schleuderte dann über alle drei Fahrspuren nach rechts. Dort prallte er gegen einen PKW DaimlerChrysler. Bei dem Unfall wurden der Fahrer des VW und eine 63-jährige Insassin des Skoda verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Die Autobahn musste für die Unfallaufnahme zunächst etwa 40 Minuten voll gesperrt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 17.000 Euro. Eine Anzeige wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung wurde aufgenommen.

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: