Autobahnpolizei entdeckt Sattelzug und Kleintransporter u.a. mit gestohlenen Autoteilen

BAB 10, AS Ferch sowie Parkplatz Schieferberg jeweils in Richtung Frankfurt/O. – 

Samstag, 10.10.2020, 14:25 Uhr und Sonntag, 11.10.2020, 11:22 Uhr – 

 

Gleich zweimal wurden Beamte der Autobahnpolizei am Wochenende fündig und entdeckten gestohlene Motorräder bzw. Autoteile. Am Samstag konnten sie auf der Ladefläche eines litauischen Sattelzugs zwei Yamaha-Motorräder und diverse Fahrzeugteile feststellen. Der 59-jährige Fahrer des Sattelzugs (litauischer Staatsbürger) wurde vorläufig festgenommen. Bei den ersten Ermittlungen stellte sich heraus, dass sowohl die beiden Motorräder als auch die zu einem Audi gehörenden Fahrzeugteile in Großbritannien als gestohlen gemeldet waren. Eine Anzeige wegen gewerbsmäßiger Bandenhehlerei wurde aufgenommen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Fahrer des LKW auf Weisung der Staatsanwaltschaft entlassen. Die Fahrzeugteile und Motorräder wurden sichergestellt.

Am Sonntag wiederum stellten Beamte des Autobahnpolizeireviers Michendorf auf der BAB 10 einen Peugeot-Kleintransporter mit litauischen Kennzeichen fest und unterzogen das Fahrzeug einer Kontrolle auf dem Parkplatz Schieferberg. Der Kleintransporter hatte versteckt zahlreiche Autoteile geladen, darunter unter anderem Navigationsgeräte. Eine Überprüfung ergab, dass die Navigationsgeräte zu mehreren in Deutschland zugelassenen BMW gehören und nach deren Diebstahl zum Teil bereits zur Fahndung ausgeschrieben waren. Der Wert der Teile wird auf etwa 50.000 Euro geschätzt. Gegen den 61-jährigen Fahrer (litauischer Staatsbürger) wurde ein Strafverfahren wegen gewerbsmäßiger Hehlerei eingeleitet. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Die Fahrzeugteile wurden sichergestellt.

%d Bloggern gefällt das: