Autofahrer geschlagen und beraubt

#Berlin – Unbekannte Täter schlugen und beraubten gestern Abend einen Autofahrer in Kreuzberg. Nach bisherigen Ermittlungen hielt der 19-Jährige gegen 21 Uhr mit seinem Auto auf der Lobeckstraße, um dort auf einen Freund zu warten. Während der Wartezeit trat ein ihm Unbekannter an den Wagen heran, öffnete die Fahrertür und fragte nach einer Wegbeschreibung. Plötzlich erschienen weitere Männer, packten ihn, zogen ihn aus dem Fahrzeug, schlugen auf ihn ein und forderten Geld. Durch einen Faustschlag fiel der 19-Jährige zu Boden, wo er mehrfach getreten wurde. Dort durchsuchte ihn auch einer der Täter, entnahm Geld aus einer der Taschen und nahm es an sich. Der Geschlagene konnte sich unterdessen aufrappeln und unter Hilferufen einige Meter flüchten. Die nacheilenden Täter holten ihn jedoch ein, ließen ihn durch einen Tritt gegen eines seiner Beine stolpern und schlugen und traten erneut auf ihn ein. Erst das Eingreifen von Anwohnern und deren Alarmierung der Polizei, beendete den Angriff. Die unbekannten Täter flüchteten in verschiedene Richtungen. Den Angaben des Angegriffenen nach, sollen es bis zu neun Angreifer gewesen sein. Nachalarmierte Rettungskräfte brachten den Beraubten zur ambulanten Behandlung seiner Gesichts-, Rücken und Armverletzungen in eine Klinik. Die Ermittlungen führt das Raubkommissariat der Polizeidirektion 5.

%d Bloggern gefällt das: