Autoscheiben eingeschlagen und Handschuhfächer durchwühlt

#Berlin – Heute Morgen wurden in Köpenick insgesamt 18 parkende Autos entdeckt, bei denen Scheiben eingeschlagen und die Handschuhfächer durchwühlt waren. Zunächst stellte ein Besitzer kurz nach 7 Uhr die Beschädigung an seinem Wagen in der Görsdorfer Straße fest. Die den Sachverhalt aufnehmenden Einsatzkräfte bemerkten dann in den umliegenden Straßen die weiteren beschädigten Fahrzeuge. Zudem stießen sie auf einem Grundstück in der Schubertstraße auf einen dort nicht wohnenden Mann, der leichte Schnittverletzungen an der Hand hatte. Der 42-Jährige wurde vorläufig festgenommen und konnte die Polizeidienststelle nach den polizeilichen Maßnahmen wieder verlassen. Die Ermittlungen wegen besonders schweren Diebstahls dauern an. Dabei muss auch geklärt werden, ob und was aus den Autos gestohlen wurde.

%d Bloggern gefällt das: