BAB 12 – Betrunken auf der Autobahn

Beamte der Autobahnpolizei entschlossen sich am 27.05.2019, gegen 15:40 Uhr, zur Kontrolle eines VW T5. Dessen Fahrer erregte den Verdacht der Polizisten als sie ihn mit seinem PKW zwischen den Anschlussstellen Fürstenwalde West und Storkow fahrend bemerkten. Und sie sollten Recht behalten. Während der Kontrolle pustete der Fahrzeugführer immerhin einen Wert von 1,41 Promille. Hiermit war die Fahrt für ihn nicht nur zu Ende, er musste die Beamten auch zur Blutentnahme in ein Klinikum begleiten. Diese dient zur beweissicheren Feststellung der Blutalkoholkonzentration. Auf den Führerschein wird der 62-Jährige in der nächsten Zeit wohl verzichten müssen. Diesen stellten die Polizisten sicher.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: