BAB 12 – Unfall und keine Fahrerlaubnis

Am Morgen des 24.06.2019 kam es zwischen den Anschlussstellen Storkow und Friedersdorf zu einem Verkehrsunfall. Dabei war ein Renault Master auf einen vorausfahrenden Sattelzug geprallt. Am Kleintransporter entstand ein derartiger Schaden, dass eine Weiterfahrt unmöglich wurde. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Der 36 Jahre alte polnische Fahrer zeigte einen niederländischen Führerschein vor. Abfragen bei polnischen Behörden ergaben jedoch, dass dieser Führerschein bereits seit Jahren ungültig war. Der Delinquent muss sich jetzt wegen Fahren ohne erforderliche Fahrerlaubnis in Verbindung mit einem Unfall verantworten.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: