Werbeanzeigen

BAB11/Bernau – Hilfsbereitschaft ausgenutzt

Weil ein PKW Fahrer hilfsbereit war, fehlen ihm jetzt mehrere hundert Euro. Der 46-jährige Mann befuhr in den Abendstunden des 06.09.2019 die BAB10, Autobahndreieck Barnim und dort die Tangente zur BAB11 als er am Fahrbahnrand ein Fahrzeug stehen sah. Dessen Fahrer machte durch Handbewegungen auf sich aufmerksam. Der PKW-Fahrer stoppte und bot seine Hilfe an. Der Unbekannte gab vor, kein Benzin und kein Geld mehr zu haben. Er warf einen goldfarbenen Ring in den PKW. Daraufhin bekam er 90 Euro von dem 46-Jährigen. Der Unbekannte bat um weiteres Bargeld, da er dies angeblich für Geschäfte benötige und warf noch weitere goldfarbene Schmuckstücke auf den Autositz. Auch darauf ging der Autofahrer ein. Er fuhr von der Autobahn ab und holte von einem Geldautomaten in Bernau mehrere hundert Euro ab. Der Unbekannte folgte ihm mit seinem Fahrzeug. Nun kamen dem 46-Jährigen Zweifel an der Geschichte und er forderte die Einsicht in ein Personaldokument des Unbekannten. Der riss ihm unvermittelt das Geld aus der Hand und fuhr zügig los. Die Kriminalpolizei ermittelt nun in dem am 08.09.2019 angezeigten Fall wegen Betruges in Verbindung mit Diebstahl übernommen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: