BAB11 – Mittelschutzwand verschoben

Der Fahrer einer Sattelzugmaschine MAN mit Sattelauflieger befuhr am 11.06.2019, gegen 8:40 Uhr, die BAB11 zwischen der Anschlussstelle Schmölln und dem Autobahndreieck Uckermark in Richtung Berlin, als er aus bisher ungeklärter Ursache im einspurigen Baustellenbereich nach links von der  Fahrbahn abkam. Dabei verschob er die Baustellen-Mittelschutzwand nach links. Die Sattelzugmaschine kam in der Baustelle zum Stillstand, wobei diese mehrere Meter tiefer gelegen ist. Der Sattelauflieger blieb auf der Fahrbahn, wodurch beide Fahrtrichtungen blockiert waren. Der Fahrer überstand den Unfall unverletzt. Der Verkehr musste teilweise über eine provisorische Baustellenausfahrt abgeleitet werden. Für die Bergung blieb die komplette Autobahn gesperrt. Der Sachschaden wurde mit ca. 100.000 Euro beziffert.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: