Babelsberg 03 dankt dem Klinikum Ernst von Bergmann

Potsdam, den 29. September 2021. Für das kommende Heimspiel am Freitag, 01. Oktober, gegen den
Berliner AK 07 verschenkt der SV Babelsberg 03 Freikarten an die Mitarbeitenden der Klinikgruppe
Ernst von Bergmann. Dies ist eine Dankesgeste für die engagierte Unterstützung des SV Babelsberg
03 durch die Klinikgruppe, so z.B. bei der Erstellung und Umsetzung der Hygienekonzepte, Testungen
sowie bei den mobilen Impfangeboten.
Durch das vom SV Babelsberg 03 und dem KEvB gemeinsam erarbeitete und mit dem Gesundheitsamt der
Landeshauptstadt Potsdam abgestimmte Hygienekonzept konnten Fans in größerer Zahl zurück ins Stadion
geholt werden. Erstmalig beim DFB-Pokalspiel am 07. August gegen Greuther Fürth; damals konnten
insgesamt 3.030 Fans im Stadion dabei sein und die Pokalsensation der Nulldreier verfolgen. Umgesetzt
wurde das Corona-Modellprojekt mit dem Klinikum Ernst von Bergmann, der Landeshauptstadt Potsdam und
der Johanniter Unfall-Hilfe. Auch bei sämtlichen seitdem durchgeführten Heimspielen steht die Klinikgruppe
EvB unterstützend zur Seite.
„Die Zusammenarbeit mit der Klinikgruppe Ernst von Bergmann ist eine Kooperation der ganz besonderen Art
und wir freuen uns, dass wir unseren Gästen, aber auch den Anwohnerinnen und Anwohnern von Babelsberg
das Angebot einer unkomplizierten Impfung unterbreiten konnten.“, so Katharina Dahme,
Vorstandsvorsitzende des SV Babelsberg 03. „Die große Nachfrage zeigt, dass sich mobile Impfaktionen
lohnen. Als Verein profitieren wir von der Hilfsbereitschaft der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Klinik und
können wieder mehr Fans im Stadion begrüßen, aber noch viel entscheidender ist, so zur Eindämmung der
Pandemie beigetragen zu haben.“
„Unser medizinisches Know how stellen wir gerne in den Dienst der Menschen hier vor Ort.“, so Hans-Ulrich
Schmidt. „Neue Wege zu gehen, ist für ein ´Gemeinsam gegen Corona` besonders wichtig. Wir machen da
gerne mit und unterstützen, wo wir können.“, so Schmidt weiter. „Impfen im Stadion – wer hätte das vor
einem Jahr gedacht!“ Bei allen zurückliegenden Heimspielen konnte durch die Kooperation von SV
Babelsberg 03 und Klinikgruppe EvB ein direktes Impfangebot am Karl-Liebknecht-Stadion geschaffen
werden. Insgesamt 144 Menschen wurden seitdem direkt vor Ort erst- oder zweitgeimpft.
Für das kommende DFB-Pokalspiel am 26. Oktober gegen RB Leipzig wurde das Hygienekonzept nochmals
überarbeitet und die Zuschauerzahl dadurch auf bis zu 6.000 Teilnehmende erhöht. So wird das Pokalspiel
als Hybrid-Veranstaltung stattfinden, bei welcher für alle Erwachsenen (ab 18 Jahren) ein 2G-Nachweis
(geimpft/genesen) sowie für Kinder und Jugendliche (von 12 bis 17 Jahren) ein 3G-Nachweis
(getestet/geimpft/genesen) gilt. Kinder bis 11 Jahren sind hiervon befreit.

%d Bloggern gefällt das: