Babelsberg 03 prüft größere Stadionauslastung

In den vergangenen Wochen häuften sich – nach der erfolgten Auslosung zur 2.
Hauptrunde des DFB-Pokals – die Ticketanfragen für die am Dienstag, 26. Oktober, um 18.30 Uhr bevorstehende 2. Hauptrunde im DFB-Pokal gegen den amtierenden deutschen Vizemeister RB Leipzig. Zugleich nahmen die COVID-Infektionszahlen erneut zu, so auch in der Landeshauptstadt Potsdam. Der SV Babelsberg 03 ging in einen intensiven Austausch mit seinen Gremien, Mitarbeiter:innen, Partnern und zuständigen Behörden, um der 2. Hauptrunde, welche schon
jetzt in die Vereinschroniken eingehen wird, wider aller Umstände einen angemessenen Rahmen geben zu können und der Nachfrage gerecht zu werden.
Dieser Tage prüft der Verein daher die Durchführung des Pokalspiels als Hybrid-Veranstaltung, bei welcher für alle Erwachsenen (ab 18 Jahren) ein 2GNachweis (geimpft / genesen) sowie für Kinder und Jugendliche (bis 17 Jahren)
ein 3G-Nachweis (geimpft / genesen / getestet) gilt. Bereits eine Auswertung
der Umfrage-Ergebnisse anlässlich der 1. Hauptrunde zeigten einen überdurchschnittlich hohen Anteil von Besucher:innen mit Impf-/Genesenennachweis im
Karl-Liebknecht-Stadion von bis zu 90 Prozent. Die Impf-Quote ist seitdem
weiter steigend. Die Durchführung der 2. Hauptrunde als Hybrid-Veranstaltung
würde dem Verein die Möglichkeit bieten, deutlich mehr Besucher:innen als zuletzt zu einem unbestrittenen Highlight für den SV Babelsberg 03 und die Landeshauptstadt Potsdam im Karli willkomen heißen zu dürfen.
Wir möchten möglichst vielen Zuschauer:innen eine Teilnahme ermöglichen.
Zugleich war es uns wichtig, früh zu informieren, um die Möglichkeit einer vollständigen Impfung bis zum Pokalspiel zu halten. Wir hoffen auf eine große
Solidarität und Unterstützung des Projekts.
Über alles Weitere, wie den Ticketverkauf, informiert der SV Babelsberg 03
zeitnah, alsbald die Rahmenbedingungen einer Hybrid-Veranstaltung für die
2. Hauptrunde im DFB-Pokal stehen.
Impfmöglichkeit zum Heimspiel gegen Tennis Borussia Berlin
Bereits zu den zurückliegenden Heimspielen konnte der SV Babelsberg 03 in
Kooperation mit dem Ernst von Bergmann Klinikum und einer Vielzahl an freiwilligen Helfer:innen ein Impfangebot am Karl-Liebknecht-Stadion schaffen.
Während das mobile Impfangebot des Landes schrittweise zurückgefahren
wird, war es dem Klinikum und Verein ein Anliegen, euch eine einfache Möglichkeit für eine Impfung – anlässlich eines Heimspiels – zu geben.
Jede Impfung am Freitag, 17. September, unterstützt der SV Babelsberg 03
darüber hinaus mit einer Freikarte für das anschließende Heimspiel gegen
Tennis Borussia Berlin. Geimpft wird in der Zeit von 16.00-19.00 direkt im Eingangsbereich des Karl-Liebknecht-Stadions.
Weiter finden sich alle Informationen zur Schutzimpfung in Potsdam unter:
https://www.potsdam.de/impfen-der-landeshauptstadt-potsdam

%d Bloggern gefällt das: