Werbeanzeigen

Bad Belzig – Mehrere Einbrüche in derselben Nacht

Bad Belzig – Tatzeit: Donnerstag, 16.05.2019 bis Freitag, 17.05.2019 – 

Im Bereich des Polizeireviers Bad Belzig schlugen unbekannte Täter gleich mehrere Male in einer Nacht zu. Die Vorgehensweise war dabei in allen drei Fällen gleich. Die Täter zerschlugen erst eine Scheibe und verschafften sich hierüber Zugang ins Innere der Räumlichkeiten.

In einer Kita in Linthe veranstalteten Erzieher mit mehreren Kindern eine Übernachtungsparty, als die Täter ins Gebäude einstiegen. Von den Geräuschen des Einbruchs geweckt, stellten die Erzieher zwei Gesetzesbrecher mit einer Taschenlampe fest, die dann in unbekannte Richtung flüchteten.

Zuvor hatten diese ein Büro durchsucht und  einen Tresor sowie einen Laptop entwendet.

In einer Kindertagesstätte in Planetal gingen die Täter gleichermaßen vor. Eine Mitarbeiterin der Einrichtung meldete sich am Freitagmorgen bei der Polizei und teilte mit, dass in die selbige eingebrochen worden ist. Auch dort verschafften sich die Täter ebenfalls gewaltsam Zugang in das Gebäude und durchwühlten im Büro der Leitung sämtliche Schränke. Nach der Vor- Ort- Befragung wurde bekannt, dass keine Gegenstände entwendet worden sind.

Damit nicht genug, drangen noch in derselben Tatnacht unbekannte Täter in Marzahna in eine gewerbliche Einrichtung ein. Auch hier zerstörten die Einbrecher eine Fensterscheibe und durchsuchten anschließend die Räumlichkeiten nach wertintensiven Gegenständen. Ob die Täter auch Diebesgut erlangten, konnte zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme nicht gesagt werden.

Bei allen drei Einbrüchen kam die Kriminaltechnik zur Spurensicherung zum Einsatz. Die  Gesamtschadenshöhe ist derzeit nicht bekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt nun in mehreren Fällen wegen des besonders schweren Diebstahls.

Aufgrund der drei gleichartigen Sachverhalte fragt die Polizei: Wer hat die Taten beobachtet, oder kann diesbezüglich Hinweise machen? Ihre Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Brandenburg unter der Telefonnummer 03381 560-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Gerne können Sie auch unser Hinweisformular im Bürgerportal nutzen. Dieses erreichen Sie unter:www.polizei.brandenburg.de

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: