Badetote im Staffelsee

UFFING AM STAFFELSEE, LKR. GARMISCH-PARTENKIRCHEN. Am Dienstagvormittag entdeckte ein Wassersportler eine regungslos im Staffelsee treibende 78-jährige Frau. Das beherzte Eingreifen des Mannes und einer weiteren Ersthelferin sowie die Reanimationsversuche der hinzugerufenen Rettungskräfte blieben leider erfolglos, die Frau verstarb noch gegen Mittag. Die Kripo Weilheim hat die Ermittlungen übernommen.

Eine 78-jährige Frau aus dem Landkreis Dachau war am Dienstag, den 06. Juli 2021, zusammen mit ihrem Ehemann beim Schwimmen in Uffing am Staffelsee. Gegen 10:30 Uhr bemerkte ein Wassersportler die Dame, welche mit dem Gesicht nach unten im Wasser trieb. Trotz des schnellen Eingreifens des Mannes unter Zuhilfenahme einer weiteren Ersthelferin und der sofort eingeleiteten Reanimation der Rettungskräfte am Seeufer verstarb die Frau wenige Stunden später in einem nahegelegenen Krankenhaus.

Die Todesursache ist derzeit noch nicht geklärt, weshalb der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeiinspektion Weilheim die Ermittlungen übernommen hat. Es liegen keinerlei Hinweise vor, dass die Frau einer Gewalttat zum Opfer gefallen ist. Vielmehr gehen die Ermittler von einem medizinischen Problem oder einem Unfallgeschehen aus.

%d Bloggern gefällt das: