Baumfällungen im Stadtgebiet Cottbus/Chóśebuz

Im Auftrag der Stadtverwaltung Cottbus/Chóśebuz werden an den folgenden
Standorten Bäume gefällt. Dadurch soll die Verkehrssicherheit an den
Standorten gewährleistet werden.
In der Taubenstraße wird in der Nähe der Einmündung in die Blechenstraße
eine absterbende Ross-Kastanie gefällt.
Am Käthe-Kollwitz-Ufer werden zwischen Nordring und Spreewehrmühle zwei
sehr schiefe, bruchgefährdete und absterbende Robinien entfernt.
In der Straße Am Großen Spreewehr werden in Höhe des Parkplatzes an der
Spreewehrmühle drei sehr schief und weit ausladend über die Fahrbahn gewachsene Eschen wegen Bruchgefahr entfernt.
In der Sibeliusstraße wird vor dem Haus Nr. 7 eine wegen sehr umfangreicher
Morschungen nicht mehr ausreichend bruchsichere Linde gefällt.
Im Ernst-Heilmann-Weg wird gegenüber dem Haus Nr. 34 ein im Stammkopfbereich eingerissener und nicht ausreichend bruchsicherer Ahorn entfernt.
In der Bärenbrücker Straße wird ca. 100 Meter nördlich der
Hammergrabenbrücke eine stark geschädigte Traubenkirsche entnommen.
Die Arbeiten erfolgen schrittweise zwischen dem 18.01.2021 bis
voraussichtlich Ende Februar 2021.

%d Bloggern gefällt das: