Baustellensicherung nicht gegeben

 BAB 10 –                                            

Ein 72-jähriger Fahrer eines PKW Fiat befuhr gestern Abend, gegen 23.50 Uhr die BAB 10 zwischen der Anschlussstelle Mühlenbeck und der Anschlussstelle Birkenwerder in Fahrtrichtung Autobahndreieck Oranienburg. An der Anschlussstelle Birkenwerder wollte der PKW Fahrer die BAB verlassen und folgte der Abfahrt im Arbeitsstellenbereich. Hier fehlte jedoch eine Leitbake und eine weitere war derart verschoben, dass sie durch den Fahrer nicht erkannt werden konnte. Mithin war die Frontscheibe des Fiat beschlagen und er wählte die Geschwindigkeit nicht entsprechend. Aufgrund genannter Umstände folgte er nicht der Abfahrt, sondern fuhr sich im Grünstreifen fest. Durch einen namentlich nicht bekannten Mitarbeiter der Baustellensicherungsfirma wurde vor Ort bekannt, dass die Bauarbeiter die Leitbaken ständig verschieben würden, um mit ihren Fahrzeugen dort einfacher durchfahren zu können. Eine Anzeige zum Verkehrsunfall basierend auf einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr wurde aufgenommen. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 5.000 Euro.

%d Bloggern gefällt das: