Bayerns Gesundheitsminister Holetschek lehnt Impfprämien ab

Berlin (ots)

Der bayerische Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) hat sich am Mittwoch im ARD-Mittagsmagazin klar gegen Prämien ausgesprochen, die die Impfbereitschaft der Bevölkerung erhöhen sollen. Er lehnte Zahlungen von beispielsweise 500 Euro für Ungeimpfte ab und plädierte stattdessen für eine intensivere Informationskampagne: „Wir müssen möglichst niedrigschwellige Angebote machen, wir müssen möglichst viel informieren und aufklären, alle Kanäle bespielen, Kooperationspartner ins Boot nehmen, das ist aus meiner Sicht das Gebot der Stunde. Und den Menschen zeigen, welchen Mehrwert sie von einer Impfung haben.“

Holetschek übte allerdings auch Kritik an der aktuellen Impfkampagne: „Wir haben eine Kampagne, da kann man sicher noch nachschärfen. Ich glaube, das wird auch getan vom Bund.“ Gleichzeitig appellierte der CSU-Politiker an die Bevölkerung. Es sei auch wichtig, dass die Menschen, die bereits geimpft seien, andere ansprechen, sagte er. „Jeder ist gefordert im Moment und kann einen Beitrag leisten, dass wir gut vorankommen“, so Bayerns Gesundheitsminister.

%d Bloggern gefällt das: