Beamte beleidigt und Widerstand geleistet

#Oranienburg – Den Mittelfinger zeigte ein 33-jähriger Oberhaveler gestern gegen 19.15 Uhr mehrfach Polizeibeamten beim Vorbeifahren in der Berliner Straße. Die Beamten forderten den Mann auf, sein Fahrrad zu stoppen. Dem kam der 33-Jährige nicht nach, sondern flüchtete in Richtung Rudolf-Grosse-Straße. Dort konnte der Mann gestellt werden. Er leistete sofort Widerstand und musste zu Boden gebracht und gefesselt werden. Dabei verletzte er sich leicht und ein Rettungswagen wurde gerufen. Währenddessen beleidigte der Oberhaveler die Beamten. Sie nahmen ihn zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam. Da der Verdacht bestand, dass der Mann unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand, wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt und auch die Gewahrsamstauglichkeit von einem Arzt überprüft. Die Beamten nahmen Strafanzeigen wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Verdacht der Trunkenheit im Straßenverkehr auf.

%d Bloggern gefällt das: