Bedrohung in Rostock

#Rostock (ots)

 

Am 24.09.2021, um 15:24 Uhr, erhielt die Einsatzleistelle des Polizeipräsidiums Rostock den Hinweis auf einen polizeilich relevanten Sachverhalt im Bereich Barnstorfer Ring/Westfriedhof.

Der Hinweisgeber gab an, dass er durch einen anderen PKW-Fahrer, nach vorangegangenen Unstimmigkeiten, mit einem schusswaffenähnlichen Gegenstand aus dem PKW heraus bedroht wurde. Der als schwarzer T4 mit DBR-Kennzeichen beschriebene PKW fuhr geradeaus weiter in Richtung Zoo. Der Fahrer wurde durch den Zeugen als männlich, 40-50 Jahre, mit kurzen blonden Haaren beschrieben.

Sofort eingeleitete Suchmaßnahmen durch Beamte des Polizeihauptreviers Reutershagen im Nahbereich führten nicht zur Feststellung des Tatverdächtigen. Hiermit werden weitere Zeugen des Vorfalls gebeten, sich bei der Einsatzleistelle des Polizeipräsidiums unter 038208 888 2224 zu melden.

Durch das Polizeihauptrevier Reutershagen wurde eine Anzeige wegen Bedrohung von Amts wegen aufgenommen. Die weiteren Ermittlungen zu diesem Sachverhalt übernimmt das KK Rostock.

%d Bloggern gefällt das: