Bedrohung mit Messer – versuchte gefährliche Körperverletzung

#Lehnin, Markgrafenplatz, am Busbahnhof – 

Freitag, 12.09.2020, 19:00 Uhr – 

Eine namentlich bekannte Zeugin meldete der Leitstelle telefonisch, dass eine männliche Person andere Jugendliche mit einem Messer bedroht.

Bei Eintreffen der Beamten flüchtete die Peron über ein dort befindliches Schulgelände. Aufgrund taktisch guter Umstellung konnten die Einsatzkräfte den 16-jährigen Beschuldigten stellen. Keiner der Beamten wurde verletzt. Bei der Durchsuchung des Beschuldigten konnte KEIN Messer bei diesem aufgefunden werden.

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,24 Promille. Ein Drogentest reagierte positiv auf Cannabis.

Sachverhaltsschilderung eines Zeugen:

Der Beschuldigte küsste 2 Mädchen (beide 14 Jahre) gegen ihren Willen und fasste die Mädchen an deren Gesäß. Beide gaben laut an, dass der Beschuldigte das Unterlassen soll. Als der Beschuldigte von den Mädchen abließ, wandte er sich den männlichen Begleitern zu. Bei diesen holte er ein Messer heraus und fuchtelte damit herum. Dabei sagte er „ich stech dich ab“ und machte Stichbewegungen in Richtung des 18-jährigen Geschädigten. Dann steckte er das Messer weg und schlug einen der männlichen Jugendlichen. Anschließend entfernte sich der Beschuldigte. Die Jugendlichen wurden an ihre Erziehungsberechtigten übergeben.

%d Bloggern gefällt das: