Werbeanzeigen

Bedrohung mit Schusswaffe und Gefährliche Körperverletzung

#Berlin – Gestern Nachmittag kam es in Neukölln zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen. Gegen 17.30 Uhr wurde die Polizei in die Grenzallee alarmiert, weil dort angeblich ein Mann mit einer Schusswaffe gesehen worden sein soll. Als die Einsatzkräfte ankamen, trafen sie auf zwei Männer im Alter von 28 und 30 Jahren, einen Heranwachsenden im Alter von 20 und auf eine Frau im Alter von 53 Jahren. Diese gaben an, von drei Männern im Alter von 31, 45 und 48 Jahren bedroht und geschlagen worden zu sein. Einer der drei Tatverdächtigen, die nun ebenfalls dazukamen, soll einen Schuss mit einer Pistole abgegeben haben. Beide Gruppen bezichtigten sich gegenseitig der Körperverletzungen und versuchten weiterhin aufeinander loszugehen. Die Polizeikräfte verhinderten erneute Auseinandersetzungen und trennten die Beteiligten voneinander. Bei einer Absuche in unmittelbarer Nähe fanden sie eine Schreckschusspistole sowie einen Stock mit mutmaßlichen Blutspuren und stellten beide Gegenstände als Beweismittel sicher. Das tatverdächtige Trio und der Heranwachsende wurden durch alarmierte Rettungskräfte mit leichten Verletzungen zu ambulanten Behandlungen in ein Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen führt das zuständige Kommissariat der Polizeidirektion 5.

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: