Bei Auffahrunfall verletzt worden

BAB 11 – 

Auf der BAB 11 in Richtung Kreuz Uckermark unterwegs gewesen. Auf Höhe der Anschlussstelle Gramzow musste sie verkehrsbedingt bremsen, was eine dahinter kommende VW-Fahrerin wohl zu spät bemerkte. Die 54-Jährige fuhr in das Heck des Volvos, worauf beide Autos nicht mehr fahrbereit waren. Die Frau im Volvo sowie drei darin befindliche Kinder im Alter von fünf, 13 und 15 Jahren erlitten dabei Verletzungen. Rettungskräfte brachten sie in das Schwedter Klinikum. Die Richtungsfahrbahn Polen musste für die Rettungs- und Bergungsarbeiten für ca. 90 Minuten voll gesperrt werden.

%d Bloggern gefällt das: