Bei Auseinandersetzung lebensbedrohlich verletzt

#Berlin – Heute Vormittag wurde ein Mann bei einer Auseinandersetzung in Friedrichshain lebensbedrohlich verletzt. Ersten Erkenntnissen und Zeugenaussagen zufolge kam es gegen 9.30 Uhr im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses in der Dirschauer Straße zu einem Streit zwischen zwei Bewohnern. Dabei erlitt einer der Kontrahenten schwere Schnittverletzungen am Hals, an den Armen und den Händen. Anschließend flüchtete der mutmaßliche Tatverdächtige zu Fuß in unbekannte Richtung. Alarmierte Rettungskräfte brachten den schwerverletzten 28-Jährigen in eine Klinik. Die weiteren, noch andauernden Ermittlungen, insbesondere zu den Hintergründen der Tat, führt die 1. Mordkommission beim Landeskriminalamt.

%d Bloggern gefällt das: