Bei Fahrstreifenwechsel ins Schleudern geraten

BAB 9, zwischen AS Beelitz und AS Brück in Richtung Leipzig – Samstag, 13.06.2020, 15:55 Uhr – 

Bei Starkregen war am Samstagnachmittag ein 31-jähriger Mercedes-Fahrer auf der A9 unterwegs. Er gab an, wegen des Wetters die Geschwindigkeit reduziert zu haben. Dann habe er auf seiner Fahrspur eine Wasseransammlung festgestellt und wollte auf eine andere Fahrspur wechseln. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, das ins Schleudern geriet. Nach einem Anstoß an der linken Schutzplanke kam das Auto entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Verletzt wurde er dabei nicht. Der Schaden am Fahrzeug und an der Schutzplanke wird auf über 11.000 Euro geschätzt. Das Auto musste abgeschleppt werden.

%d Bloggern gefällt das: