Bei Festnahme von Polizeihund gebissen

#Mettmann (ots)

Am 27.04.2019, gegen 02.10 Uhr, fiel einer Streifenwagenbesatzung der Velberter Polizei auf der Wilhelmstraße ein verdächtiges Kleinkraftrad auf. Das Fahrzeug fuhr eindeutige Schlangenlinien, war unbeleuchtet und besetzt mit zwei männlichen Personen. Beide Personen trugen während der Fahrt keinen Schutzhelm. Die Anhaltezeichen der Polizei wurden durch den Fahrzeugführer derart missachtet, dass er über den Fahrstreifen des Gegenverkehrs, an dem Streifenwagen vorbeifuhr und sich somit entfernte. In der Sackgasse der Wilhelmstraße stiegen die beiden Personen von dem Fahrzeug ab und flüchteten fußläufig in Richtung Waldgebiet. Das Fahrzeug war offensichtlich kurzgeschlossen. Die Kabel hingen aus der Verkleidung heraus und der Motor lief. Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung unter Hinzuziehung eines Hubschraubers, sowie zwei Diensthunden verlief erfolgreich. Beide Personen, ein 16-jähriger Velberter sowie ein 15-jähriger Heiligenhauser konnten festgenommen werden. Der 16-jährige wurde durch den Diensthund bei der Festnahme in den Arm gebissen. Es wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Kraftfahrzeugdiebstahl eingeleitet. Ein Alkoholvortest verlief negativ. Das Fahrzeug wurde sichergestellt.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: