Bei Unfall verletzt

Landesstraße 40, Abzweig Ruhlsdorf/ Güterfelde – 

Montag, 17.05.2021, 01:10 Uhr – 

Polizeibeamten fiel in der vergangenen Nacht zwischen der Auffahrt Ruhlsdorf und der Abfahrt Güterfelde ein PKW auf, der neben der Schutzplanke im Graben stand und erhebliche Beschädigungen aufwies. Bei dem Fahrzeug befanden sich zwei Männer. Aus bislang ungeklärter Ursache muss das Fahrzeug zuvor von der Fahrbahn abgekommen und verunfallt sein. Im Zuge der weiteren Ermittlungen gab sich einer der beiden Männer dann auch als Fahrer des PKW zu erkennen.  Sowohl der Fahrer, als auch dessen Beifahrer (23 und 22 Jahre alt) wurden bei dem Unfall verletzt. Rettungskräfte versorgten sie zunächst vor Ort und brachten sie anschließend in ein Krankenhaus. Durch die Feuerwehr wurde zudem der Motorraum des Peugeot gelöscht. Während der Unfallaufnahme wurde bei dem Beifahrer eine Betäubungsmittelähnliche Substanz aufgefunden und sichergestellt. Weiterhin stellte sich heraus, dass der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Somit ermittelt die Polizei nun wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass der Fahrer unter dem Einfluss berauschender Mittel steht, wurde bei ihm eine Blutprobe durchgeführt.

Wegen des Unfalls war die Fahrbahn zeitweise gesperrt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

%d Bloggern gefällt das: