Werbeanzeigen

Bei Verkehrskontrolle Drogen aufgefunden – Staatsanwaltschaft stellt Haftantrag

#Nürnberg (ots)

Die Nürnberger Polizei stellte am Donnerstag (16.05.2019) eine größere Menge an Drogen sicher. Vorangegangen war eine Verkehrskontrolle im Stadtgebiet Nürnberg.

Gegen 15:00 Uhr überprüften Beamte der Nürnberger Verkehrspolizei einen 45-jährigen Kraftfahrer, weil er kurz zuvor mit dem Mobiltelefon während der Fahrt auf dem Frankenschnellweg telefoniert hatte. Da der Mann u. a. angab, keine Ausweispapiere mitzuführen, durchsuchten die Polizeibeamten das Fahrzeug. Hierbei fanden sie einige Gramm Amphetamin sowie einen größeren Geldbetrag. Der 45-Jährige wurde festgenommen und zur Dienststelle gefahren.

Bei der staatsanwaltschaftlich angeordneten Wohnungsdurchsuchung traf man in seinen Räumen auf eine Mitbewohnerin, eine 28-jährige Frau. Dabei entdeckte man rund 1 kg Haschisch, das sichergestellt wurde. Der Beschuldigten erklärte man die vorläufige Festnahme und nahm sie ebenfalls zur Dienststelle mit.

Gegen beide Beschuldigte wurden Ermittlungsverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Zudem stellte die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth Antrag auf Erlass eines Haftbefehls gegen die 28-Jährige. Ihr Mitbewohner wurde wieder entlassen.

Die Ermittlungen des Nürnberger Fachkommissariats dauern noch an.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: