Bei Verkehrsunfall schwerstverletzt

#Trebbin, Löwendorf, Ahrensdorfer Straße – Samstag, 11. Juli 2020, 16:50 Uhr – 

Trotz bestehenden Überholverbotes überholte ein 27-jähriger Motorradfahrer in einer Kurve zwischen Ahrensdorf und Löwendorf eine Motorradgruppe. Aufgrund von Gegenverkehr musste der Mann dann unerwartet nach rechts ausweichen und verlor dabei die Kontrolle über seine Yamaha. In weiter Folge fuhr er über einen Grünstreifen auf einen baulich abgetrennten Radweg und prallte dort gegen einen Radfahrer (81). Beide kamen daraufhin zu Fall. Während der Radfahrer durch den Aufprall schwerstverletzt wurde, erlitt der Motorradfahrer schwere Beinverletzung. Ein Hubschrauber flog den verletzten Radler später in eine Berliner Unfallklinik, in der er dann intensivmedizinisch betreut wurde. Der Motorradfahrer wurde in ein umliegendes Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen. Es entstand Sachschaden, der auf etwa 6.000 Euro geschätzt wurde. Während der Rettungs- und Bergemaßnahmen blieb die Unfallstelle voll gesperrt. Auch kam ein Sachverständiger zum Einsatz, um den Unfallhergang aufzuhellen. Dazu wurden auch die beiden Fahrzeuge sichergestellt.

%d Bloggern gefällt das: