Bei Wahlkampf angegriffen

#Berlin – Zwei Mitarbeiter einer Partei sind gestern Abend in Friedrichshain von zwei unbekannten Radfahrern angegriffen worden. Nach bisherigem Ermittlungsstand brachten die beiden 64 und 70 Jahre alten Männer gegen 18 Uhr an der Kreuzung Wühlischstraße / Kopernikusstraße / Simon-Dach-Straße mithilfe von Schablonen und Kreidespray das Logo ihrer Partei auf die Straße, als die beiden Unbekannten sie zunächst beschimpft haben sollen. Kurz danach soll der jüngere der beiden Radfahrer den 64-Jährigen Wahlkämpfer geschlagen und getreten haben, wodurch dieser stürzte. Anschließend soll er den Mann über die Fahrbahn der Wühlischstraße gezogen und mit dem Kopf auf die Straßenbahnschienen gestoßen haben. Der Angegriffene erlitt dabei Hautabschürfungen an der Stirn und einer Hand. Währenddessen versuchte der 70-jährige Wahlkämpfer den zweiten, älteren Radfahrer festzuhalten. Dieser soll sich mit Tritten gewehrt und befreit haben und dann zusammen mit dem anderen Angreifer auf den beiden Fahrrädern in Richtung Boxhagener Straße davongefahren sein. Eine sofort eingeleitete Absuche des Nahbereichs durch Polizeieinsatzkräfte blieb erfolglos. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt leitet die noch andauernden Ermittlungen.

%d Bloggern gefällt das: