Bei Wutausbruch PKW beschädigt

#Potsdam, Babelsberg Nord, Rudolf-Breitscheid-Straße – 

Samstag, 05.12.2020, 17 Uhr – 

 

Ein Paar aus Brandenburg an der Havel saß am Samstag in seinem PKW. Plötzlich hörten sie einen Knall und sahen, dass ein Mann an dem Auto vorbeilief und anschließend in einen nahegelegenen Supermarkt ging. Das Auto wies einen frischen Lackschaden auf. Hinzugerufene Polizisten konnten den Tatverdächtigen stellen. Der 23-jährige afghanische Staatsbürger gab an, zunächst aufgrund privater Probleme Alkohol getrunken zu haben und dann aus Wut wahllos gegen den PKW getreten zu haben. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,78 Promille. Da der junge Mann keine Ausweispapiere dabeihatte, musste er die Beamten zunächst zur Identitätsfeststellung auf die Wache begleiten, konnte im Anschluss aber wieder gehen. Ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung wurde eingeleitet. Auf etwa 500 Euro wird der entstandene Schaden an dem Auto geschätzt.

%d Bloggern gefällt das: