Beim Stempeln überrascht

#Berlin – Polizisten nahmen gestern Abend in Prenzlauer Berg zwei Männer fest. Zuvor beobachteten die Fahnder eines Polizeiabschnitts die beiden Männer gegen 21 Uhr am geöffneten Kofferraum eines Autos, das am rechten Fahrbahnrand der Storkower Straße parkte. Kurz darauf betraten die Beobachteten ein Mehrfamilienhaus an der Storkower Straße und verharrten dort im Hausflur. Einer der beiden öffnete einen Briefkasten, entnahm mehrere Gegenstände und begann damit zu hantieren. Dabei konnten die Einsatzkräfte sehen, wie der Mann etwas stempelte und anschließend den gestempelten Gegenstand an den zweiten weiterreichte. Zusammen mit weiteren Fahndern überprüften sie die beiden Tatverdächtigen im Alter von 41 und 43 Jahren. Bei der Durchsuchung der beiden Männer fanden die Einsatzkräfte mehrere Impfbücher, einige davon schon mit Daten befüllt, andere noch blanko. Des Weiteren fanden sie Aufkleber mit Chargennummern für Impfstoffe sowie verschiedene Stempel eines Krankenhauses. Wegen des Verdachts der Urkundenfälschung nahmen die Polizeibeamten die beiden mutmaßlichen Fälscher fest und brachten den 43-Jährigen zu einer erkennungsdienstlichen Behandlung in einen Polizeigewahrsam, aus dem er später wieder entlassen wurde. Der 41-Jährige durfte seinen Weg fortsetzen, nachdem seine Identität festgestellt wurde.

%d Bloggern gefällt das: