Bekanntgabe der Sieger des kreislichen Dorfwettbewerbs

Auszeichnung im Beisein des Landrates am 21. September in Zeckerin

Im April vergangenen Jahres hatte der Landkreis die Gemeinden und Ortsteile zur Teilnahme am 11. Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ aufgerufen. Wegen der Corona-Pandemie wurde der Bewerbungsschluss bis zum Jahresende 2020 verlängert. Sechs Wettbewerbsbeiträge wurden daraufhin von den Gemeinden und Ortsteilen Friedersdorf (Stadt Sonnewalde), Großbahren (Stadt Sonnewalde), Prießen (Stadt Doberlug-Kirchhain), Kolochau (Kremitzaue/ Amt Schlieben), Rückersdorf (Amt Elsterland) und Kröbeln (Stadt Bad Liebenwerda) eingereicht.

Die kreisliche Bewertungskommission prüfte die Wettbewerbsunterlagen und machte sich im Juni an drei Tagen ein Bild vor Ort, um anschließend die Besten zu küren. Die Entscheidung steht jetzt fest und wird auf einer Abschlussveranstaltung am 21. September, 16 Uhr, im Gasthof Drei Linden in Zeckerin im Beisein von Landrat Christian Heinrich-Jaschinski verkündet. Der Landkreis hat 3.000 Euro für den Sieger locker gemacht, um beispielgebendes Engagement im Dorfwettbewerb zu würdigen. Außerdem nimmt der Gewinner im kommenden Jahr am 11. Landesausscheid teil. Der Zweitplatzierte bekommt 2.000 Euro, und für den 3. Platz gibt es 1.000 Euro.

Teilnahmeberechtigt waren räumlich zusammenhängende Gemeinden oder Gemeindeteile mit überwiegend dörflichem Charakter mit bis zu 3.000 Einwohnern.

Die feierliche Abschlussveranstaltung des 11. Landeswettbewerbes „Unser Dorf hat Zukunft“ findet auf Kreisebene vor geladenen Gästen mit einem entsprechenden Hygienekonzept (Anhang) statt:

                 am               21. September 2021

                 ab                16.00 Uhr

                 im                Gasthof Drei Linden in Zeckerin.

%d Bloggern gefällt das: